1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie Vorwerk Kobold VR200 reparieren?

Dieses Thema im Forum "Saugroboter + Wischroboter Forum" wurde erstellt von Raithi93, 29 November 2016.

  1. Alice

    Alice Gast

    hallo ,
    ich würde auch gern wissen wie man ihn öffnet . Ich möchte den Tower entfernen um an den Riemen für den Lasersensor zu kommen . Ich habe etwas Respekt davor da ich befürchte etwas abzubrechen .
     


  2. Stefan14112

    Stefan14112 Neues Mitglied

    Hallo weiß jemand wo ich einen solchen Kontakt für den VR 200 herbekomme. Sitzt direkt neben dem USB anschluss und hatte einen weißen stift. Leider ist dieser abgebrochen und nun zeigt immer an staubbehälter einsetzen.
    Danke
     
  3. bullmai77

    bullmai77 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    bei meinem VR200 ist das Gebläse defekt.
    Geöffnet habe ich ihn schon und so wie es für mich aussieht hat das Gebläse einen Kugellagerschaden.
    Kann mir jemand sagen was für ein Gebläse verbaut ist und noch viel wichtiger, wo ich Ersatz her bekomme.
    Vielen Dank im vorraus.
     
  4. danibanani

    danibanani Neues Mitglied

    Hallo Ando, Dirty und Andi,

    im ganzen netz scheint ihr die einzigen zu sein, die konkrete hilfestellungen gegeben haben bzw. wissen wie amn den VR200 öffnet.

    bis zum Punkt Laserturm runter, Akku raus und schrauben raus bin ich gekommen, aber ich bekomme den Bumper vorne nicht ab. Ich denke er mus runter, damit ich das Gehäuse bzw dessen Deckelteil vom Unterteil trennen kann. Oder?

    Mein Vorhaben ist, den gebrochenen Griff auszuwechseln.

    Könnt ihr mir da helfen? das Video oben zum Neato hat leider nichts gebracht.

    Vielen Dank im Vorraus
     
  5. bullmai77

    bullmai77 Neues Mitglied

    Hallo,

    Du musst als nächstes die weiße Abdeckung vorne am Bumper entfernen.
    Ich habe Sie an den den beiden schmalen Stücken rechts und links zu erst entfernt.
    Ist nicht ganz einfach. Wenn die beiden schmalen Stücke unter dem Bumper raus sind musst Du sie, wenn ich mich noch richtig erinnere, ein wenig anheben. Dort ist sie geklippt und dann in Richtung Laserturm weg ziehen.
    Wenn die weg ist kannst Du den Bumper abnehmen.
    Vorher natürlich den Staubbehälter und den Deckel entfernen.

    Gruß Bullmai77
     

    Anhänge:

  6. danibanani

    danibanani Neues Mitglied

    Aha aha, Bulmai77,

    ich danke recht herzlich. Werde mir das am Freitag mal zu Gemüte führen. Hört sich sehr gut an, so hatte ich es schon Versucht aber ich muss wohl mit mehr Mut ran. Ist halt doof wenn man nicht weis, ob man auf dem richtigen Weg ist. Jetzt habe ich den Kobold schon wieder zu gemacht, damit er morgen im Einsatz sein kann.
    Wenn ich das ganze richtig hin bekomme, dannmache ich mal ne komplette Anleitung mit allen Hilfestellungen.
    Danke noch mal.
    Gruß ins Netz
     
  7. danibanani

    danibanani Neues Mitglied

    Bulmai77,

    vielen Dank für deinen Tip. hie rine kurzer Überblick über die Schrite zur Auswechselung des Griffes.
    Griff bei Vorwerk bestellen. Kostet 10 Euro und eine Auseinandersetzung mit dem Callcenter die einen überzeugen möchten, dass man den Griff im Service wechseln lassen soll. Wenn man bereits einmal ein kompaktes Elektrogerät geöffnet hat und auch sonst technisch talentiert sowie zusätzlich mit einem geduldigen Nervensystem ausgestattet ist, dann kann man sich die Kosten von 75 Euro Setrvicepauschale und 35 Euro für das Versandtpaket sparen

    1. Schritt:
    Den Akku ausbauen, er liegt unten zwischen den Radaufhängungen, hinter der Abdeckung mit den 2 Schrauben. Akku parallel zum Schacht heraus heben. Am Ende des Kabels sitzt ein Stecker der oben eine Nase hat, welcher runter gedrückt werden muss, um ihn zu enthebeln

    2. Schritt:
    Laserturmhülle mit Bumper zerlegen. Dazu den Weißen runden Vorwerkdeckel mit flachem Werkzeug zwischen Bumper und Deckel nach oben abhebeln.
    Dann die 3 Federn sichern, den Bumper runter nehmen und die 4 Schrauben der Aufhängung entfernen.

    3. Schritt:
    Mit flachem Werkzeug die weiße Abdeckung um den Laserturm abheben. Dazu an der geraden seite in der Mitte die Abdeckung heben, bis links und rechts die Nasen der Abdeckung frei werden. Dann die gesamte Nasen der Abdeckung durch biegen und ziehen frei arbeiten. Achtung: die 2 Platinen mit den Microschaltern beachten, sie muss man aus der Abdeckung ausfädeln.

    4. Schritt:
    Bedienfeld mit Display lösen und die Steckverbundungen lösen. Die kleine wird einfach nach oben abgekippt (kein richtiger stecker, eher eine Passung). Der große breite Stecker wird nach hinten gezogen. Das passiert, damit man ancher an die Gehäuseschraube kommt).

    5. Schritt:
    Weiße vordere Abdeckung mit der Ladestandsanzeige enfernen. Dazu wie Bullmai77 schreibt:

    6. Schritt:
    Danach alle Gehäuseschrauben lösen (sind alles T 10 er Torx).
    7. Schritt
    Die obere Gehäuseschale vom Unterteil abheben. 1-2cm reichen zum Wecheln des Deckels denn dann lassen sich die Griffachsen bereits herausnehmen.
    8. Schritt:
    Griff einsetzen, Gehäuse wieder zusammendrücken und vorderen Bumper wieder einsetzen (Ferdern!). Funktion der Bumpermicroschalter testen. Diese müssen bei drücken des Bumpers links und/oder rechts hörbar klicken.
    9. Schritt:
    Alle Gehäuseschrauben wieder Einschrauben die Platine wieder anschließen und verschrauben und die Abdeckungen wieder einsetzen.
    10. Schritt:
    Laserturm wieder zusammensetzen. Achtung die kleinen Platinen mit den Microschaltern sind etwas fuzzelig zu replatzieren. Da sind 3 Mininasen auf den Schraubsockeln auf welche die Platinen aufgesetzt werden bevor die Bumperaufhängung darauf gesetzt wird. Festschrauben.
    11. Schritt:
    Die federn wieder in die Bumperaufhängung einlegen und den Bumper vorsichtig von vorne bzw. in die Aufhängung einsetzen. Leicht nach unten drücken und testen ob die Microschalter klicken bei Bewegung des Bumpers (Richtung: vorne nach hinten).
    12. Schitt:
    Bumper fixiert halten und dann die runde Vorwerkabdeckkappe wieder aufsetzen und festklippen. Prüfen ob der Bumper nach dem festklippen noch beweglich ist.
    13. Schritt
    Akku wider einsetzen
    14: Schritt:
    Start Taste gedrückt halten bis die LED Anzeige wieder anspringt.

    Das Wars, brucht ca 30 minuten beim ersten mal.
    Viel Erfolg
     
  8. 1ludacris

    1ludacris Neues Mitglied

    Vielen Dank an euch für die Infos und Anleitungen.
    Ich habe mich direkt angemeldet um mich zu bedanken :)

    Ich hatte einen VR200 mit dem Phantomladensymptom, er ließ sich nicht ausschalten und hat immer "geladen" auch wenn nicht an der Basis. Da problem dabei war, dass er immer 30cm vor der station halt gemacht hat.
    Da er schon über 3 Jahre alt ist konnte Vorwerk mir auch nicht weiterhelfen. Im Internet hat ein user ein ähnliches problem mit dem VR100 gehabt, hier war die D14 diode defekt beim Vr200 soll das die D5 sein.

    Daraufhin habe ich gleich die Diode bestellt und mit der Anleitung den Kobold zerlegt.
    Allerdings war das für mich schon ein Akt, da ich vorher noch nie wirklich etwas verlötet habe geschweige denn entlötet. Das hat mich echt ein paar nerven gekostet... Der Zusammenbau hat ganz gut geklappt, allerdings war es hier schon spät sodass ich vergessen hatte den Henkel zu montieren. Auch war eine Feder ( Räder ) nicht am richtige plat, sodass das Rad keine Spannung hatte...

    Daraufhin habe ich das gerät heute nochmal zerlegt, beim spannen der Feder habe ich die Befestigung abgebrochen :D habe dann die Feder mittels einer schraube Fixiert, den Henkel montiert und alles wieder zusammen gebaut...

    Er läuft bisher wieder einwandfrei :)
     
Die Seite wird geladen...