1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungs- und Testbericht des Xiaomi Mi Robot Vacuum

Dieses Thema im Forum "Saugroboter + Wischroboter Forum" wurde erstellt von Corey13, 28 August 2017.

  1. Corey13

    Corey13 Neues Mitglied

    Hi liebe Leute!
    Ich würde euch gerne meine Erfahrungen mit dem Xiaomi Mi Robot ein wenig näher bringen und habe euch deshalb meinen Testbericht mal hier für das Forum zusammengefasst! Ich hoffe, dem ein oder anderen hilft das bei der Wahl des richtigen Saugroboters weiter:

    Ich habe den Xiaomi Mi Robot Vacuum jetzt seit über vier Wochen bei mir zuhause täglich im Einsatz und ich darf direkt einmal vorwegnehmen: Ich bin absolut positiv überrascht! Der Roboter macht seinen Job wirklich gründlich, wirkt keinesfalls schlecht verarbeitet und kommt mit einem wirklich guten Preis-Leistungsverhältnis daher.

    Verarbeitungsqualität und Ausstattung

    Der Roboter kam sehr gut verpackt in einem schicken Produktkarton bei mir an und dieser positive Eindruck setzt sich auch nach dem Öffnen das Kartons fort. Der Mi Robot macht einen massiven und hochwertigen Eindruck.

    Den Roboter sowie das Zubehör gibt es ausschließlich in Weiß in einer Art Klavierlackoptik. Auch nach dem zweiten Blick beziehungsweise anfassen und begutachten bleibt der gute Ersteindruck bestehen. Hier wurde nicht gepatzt, der Roboter wirkt sehr wertig und gut verarbeitet. Es sind keine Mängel zu erkennen und alles sitzt fest und so wie man es sich wünscht.

    Das Schmutzfach inklusive des integrierten Hepa-Filters ist von oben erreichbar und sehr leicht zu entnehmen und zu leeren. Die Dichtungen wirken gut verarbeitet, sodass kein Saugkraftverlust eintritt. Besonders groß wirkt das Schmutzfach jedoch nicht. Das Fassungsvermögen liegt bei Schätzungsweise etwas über 0,5 Litern. Dennoch zeigt sich bei mir in der Praxis, dass das Fach ausreichend groß ist. Durch die hohe Saugleistung (1800 pa) des Mi Robot wird der Dreck im Schmutzfach stark komprimiert. Nach spätestens zwei Tagen staubsaugen, bei etwa 35qm Saugfläche pro Tag, muss ich den Behälter jedoch leeren.

    Der Roboter ist mit vielen Sensoren ausgestattet. Neben Ultraschall- und Infrarotsensoren sind Beschleunigungssensoren, ein Gyroskop sowie ein Laser-Scanner verbaut, welche in Kombination tolle Arbeit leisten. Gut gefällt mir auch der 5200 mAh starke Akku, welcher für Reinigungen bis zu 250qm am Stück ausreichen soll. An diese Grenze muss ich den Roboter in meiner Wohnung jedoch lange nicht bringen. Doch dazu später mehr.

    Neben einer Seitenbürste für die Eckenreinigung besitzt der Mi Robot auch unterhalb eine Elektrobürste. Die Bürste besteht neben weichen Borsten, auch aus Gummilamellen. Dieser Aufbau der Bürste soll die Schmutzaufnahme steigern und verhindern, dass sich Haare um die Bürste legen. Das klappt soweit auch wirklich gut. Ich habe zwei Langhaar-Katzen in der Wohnung und um die Bürste haben sich keine Haare gefangen.

    Alltagserfahrungen

    Ich habe den Xiaomi Mi Robot Vacuum jetzt seit etwas über vier Wochen bei uns zu Hause im Einsatz und kann sagen, dass er bis heute jeden Tag lief und das „manuelle“ Staubsaugen zu 95% ersetzt hat. Lediglich zu 95%? Ja, aber auch nur, da der Roboter leider nicht auf dem langflor Teppich im Wohnzimmer saugen kann. Ein Punkt den man vorm Kauf definitiv beachten muss! Saugroboter sind nicht für hochflorige Teppiche geeignet. Beim Versuch auf diese aufzufahren, schiebt der Roboter die „Flor-Flusen“ auf und er kann sie nicht überbrücken.

    Fazit

    Der Xiaomi Mi Robot Vacuum macht einen ausgezeichneten Saug-Job und arbeitet dabei konsequent und strukturiert und lässt so keinen Winkel der Wohnung aus. Dazu kommt, dass die Saugleistung wirklich gut ist! Staub, Tierfell, Krümel und Co. werden beinahe ausnahmslos weggesaugt.

    Beachten muss man jedoch, dass der Mi Robot mit langflor-Teppichen nicht zurechtkommt. Auf diese kann er nicht auffahren. Wenn man also mehrere solcher Teppiche zu Hause hat, sollte man sich zweimal überlegen, ob sich der Mi Robot lohnt.

    Wer jedoch auf der Suche nach einem wirklich guten, hochwertigen und präzise arbeitenden Saugroboter ist, kann beim Xiaomi Mi Robot Vacuum bedenkenlos zuschlagen.


    Wer Lust hat meinen ganzen Test zu lesen, ist herzlich eingeladen hier vorbeizuschauen.
     


  2. Corey13

    Corey13 Neues Mitglied

    Mittlerweile ärgere ich mich schon fast vor 1 1/2 Monaten noch 280€ gezahlt zu haben..das Ding gibt es mittlerweile für 233€ im Angebot :D Wobei der Robo natürlich auch locker 350-400€ wert ist meiner Meinung nach.
     
  3. Hallo an alle.
    Also von meine Seite aus kann ich nur abraten diese Roboter zu kaufen. Hatte nach eine Woche nutzung ganz viel Krantzer auf dem Parket. Zum Glück hat amazon es ohne Probleme zurück genommen und ich konnte mein Geld noch retten, Parket leider nicht :(
    Ich war letzte Woche im Berlin bei IFA und habe mir von verschiedenen Anbietern es angeschaut und getestet. Ich finde iRobot super und werde es mir auch bald bestellen. Schwanke zwieschen iRobot Roomba960 oder Scoba 450(ist gleich auch einer Wischroboter). Werde dann meine Erfahrung nach dem Kauf hier teilen.
    lg
     
  4. Corey13

    Corey13 Neues Mitglied

    Oh, das habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht gehört und mein Laminat sieht auch nach 1 1/2 Monaten mit dem Xiaomi noch aus wie neu. Haben andere da auch negative Erfahrungen gemacht?
     
  5. Staub

    Staub Neues Mitglied

    Diese Erfahrungen sind neu. Da kann es sich nur um einen Fehler am Gerät handeln. Roomba, schön und gut, aber die Dinger machen einen Heidenlärm, sind arschteuer und die Steuerung wirkt gegenüber z. B. dem Roborock ziemlich altertümlich. Dazu kommt die doch recht lange Reinigungszeit.